Blog

New customer WhatsApp features

In response to the increasing demand for efficient WhatsApp customer service tool for businesses, Casengo launched a few months ago WhatsApp integration - the first all-in-one customer service application in the world. Our tool, which enables customers to manage WhatsApp conversations with multiple users through one central number has grown to become one of Casengo's most beloved features.

We have not been idle in the meantime. Based on the valuable suggestions we have received from customers, we developed new functionalities that facilitate the work of customer service employees worldwide even further.

1. Activate a welcome message or automated response

Ask a welcome text that is sent automatically to customers after their initial a WhatsApp message. Ideal to help advance your customer started with general tips, and for example, they point to the times that you are available via WhatsApp. The greeting can be set through the admin settings> TV> 'WhatsApp' and can of course also be turned off.

2. Send and receive photos and images

Casengo's WhatsApp integration now supports pictures and images. You can send it to all common formats and received. Useful for your customers! They can, for example defective products put on the picture, or you can show immediately what colors you want the garment in stock. You can then also be forwarding the images with the touch of the e-mail button, so you can share them both with colleagues and external parties.

3. Start WhatsApp WhatsApp conversations with existing customers

New is the possibility to start a new conversation from a closed WhatsApp. So customers can easily follow afterwards. All you have to do is open a closed WhatsApp conversation and then go to the avatar (Avatar) in the left corner of the screen. Click it and presto: the new case opens immediately.

4. Set WhatsApp name and status

From today you can, like you're used to the WhatsApp application on your phone, set a name and status. Both the name and the status can be changed at any time. Tip: Use the status to indicate hours or for example to communicate the link of your website.

5. Set a profile photo in

Provide personal support WhatsApp on by setting a profile picture or avatar. We support images in png, poison, jpeg and jpg format.

Experience the benefits of WhatsApp service on your website conversion and customer satisfaction for yourself and try WhatsApp customer service software totally free !. Without the intervention of an assistant state your linked WhatsApp number within five minutes on your website. And if you still need help, we offer from 9:00 to 17:30 free support via email, live chat and phone. And WhatsApp support (+316-823-77825) Of course we do!

WhatsApp-Integration für Casengo nähert Open Beta

Unsere Telefon und Chat Linien haben nicht aufgehört, da brummt News Rund über unsere neuen WhatsApp Integration bekam. (Link: https://www.youtube.com/watch?v=cPAbZD6xPRU&feature=youtu.be Text: Unsere Hackathon) im Januar führte zu einem funktionierenden Prototyp, so Casengo (Link: https://www.casengo.com/ Presse / casengo-fügt-whatsapp-zu-Kunde-Service-Software / text: der erste Multichannel Plattform für WhatsApp erfolgreich zu integrieren).

Wir begannen intern testen Sie es für ein paar Wochen, dann ging auf einen geschlossenen Beta-Programm. Unser geliebter Meerschweinchen sind jetzt in der Lage, WhatsApp Gespräche genauso einfach wie E-Mails verwalten, Chat-Nachrichten und Social-Media-Beiträge mit dem Casengo Team Posteingang. Casengo ihnen ermöglicht, Nachrichten zu priorisieren, weisen Gespräche an Teammitglieder, Ansicht Historie des Kunden und nutzen voreingestellten Reaktionen schneller als je zuvor zu reagieren.

Seit Beginn unserer WhatsApp Abenteuer, haben wir die folgenden Funktionen:

  • Gespräch und Fall-Management
  • Team Posteingang
  • Follow-up mit Live-Chat und E-Mail-
  • Kontakt Online / Offline Status
  • Kontakt / Agent Typisierung

Coming up: größere Mengen! Wir sind jetzt auf der Suche nach geschlossenen Beta-Tester erwartet, 50 bis 100 WhatsApp Nachrichten pro Tag zu bekommen. Ist Ihr Unternehmen interessiert Steigerung der Produktivität und Konvertierung mit WhatsApp für Ihren Kundenservice? (Link: https://www.casengo.com/whatsapp-customer-service-and-care-software// Text: Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse).

Wir bewegen auf Open Beta in diesem Monat - stay tuned!

Erste Schritte mit Casengo Wissensbasis gestartet

Ausgehend, um jede neue System verwenden können scheinen überwältigend, aber zum Glück Casengo ist nicht die Art von Software mit einer steilen Lernkurve. Sie können starten Sie es (Link: https://www.casengo.com/blog/customer-support-software-for-busy-people/ Text: in einer Angelegenheit von Minuten). Ein Teil Casengo, die wir empfehlen, ist die Wissensbasis. Dieses nette Funktion, die so einfach oder so komplex wie Sie möchten, um es zu machen sein kann, wird garantiert, dass Sie Ihre Arbeit das Leben leichter.

(Bild: Screenshot-2.png)

Was ist eine Wissensdatenbank?

Sie können Ihre Knowledge Base (KB) können Sie leicht teilen relevanten Bits von Informationen mit Ihren Kunden. Seine Hauptfunktion ist es, Ihre Online-Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) zu tanken. Und es kann auch Antworten vorschlagen, automatisch, wenn ein Online-Besucher stellt eine Frage über Live-Chat. Eine Wissensbasis grundsätzlich erlaubt und regt Ihre Kunden, um die Antwort auf alle Fragen die sie haben können schnell zu finden. Self-Service-Regeln!

Alle Casengo Kunden sind ein Unternehmen Domain auf dem Server Casengo gegeben, als ihre eigenen zu verwenden. Finden Sie Ihr jetzt bei https://yoursubdomain.casengo.com.

Wenn Sie beginnen, Ihre KB erschreckend leer sein. Alle, die die Freiheit! Wo soll ich anfangen? Deshalb haben wir gemeinsam haben gestellt (Link: http://support.casengo.com/support?account=18&page=article&id=76428 Text: einige Schritt-für-Schritt-Anleitungen) für den Einstieg. Beachten Sie, dass Sie nicht haben, um eine ganze Menge Arbeit zu tun, um Massen von Informationen zusammenstellen, bevor Sie den KB starten. Fügen Sie einfach Informationen, wie und wann Sie es brauchen, und lassen Sie es von dort zu wachsen. Und vergessen Sie nicht, (Link: http://support.casengo.com/support?account=18&page=article&id=16171 Text: Ihr Firmenlogo)!

(Bild: screenshot-3.png)

Schritt 1: Lernen Sie, wie Sie Ihre Wissensbasis effektiv nutzen

Beim Ausfüllen Ihres KB mit Fragen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs), erinnere mich an all die Informationen in Ihrem KB ist da (Link: https://www.casengo.com/blog/killer-faq-page-customer-friendly/ Text: aus einem Grund und nur aus einem Grund): In den potenziellen oder bestehenden Kunden eine gute und schnelle Antwort auf eine wahrscheinlich Frage. Es ist vor allem zu offensichtlichen Sachen, wie zum Beispiel Zahlungsmöglichkeiten, sondern auch über Informationen, die nicht ordentlich passten in die Struktur Ihrer Website. Haben Sie keine Angst, um nur ein paar FAQs in Ihrem KB haben, wenn das ist alles, was Sie denken, Sie brauchen.

Man könnte denken, dass eine randvoll KB macht Ihr Unternehmen sehen viel größer und wichtiger, aber alles, was Sie wirklich tun wird die notwendigen Informationen unter einer Menge unnötiger Kram versteckt. Und je stärker Sie machen es für Kunden, die Informationen, die sie benötigen, desto weniger wahrscheinlich sind sie von Ihnen zu kaufen, was kontraproduktiv ist. So halten Sie es einfach.

(Bild: screenshot-4.png)

Schritt 2: Starten mit Live-Chat auf Ihrer Webseite (wenn Sie nicht bereits tun)

Die Wissensbasis kann eine enorme Bereicherung für Chat zu leben. Wenn Sie sie zu kombinieren, jeder durch Live-Chat eingegeben Frage zuerst "gefiltert", falls es sich um eine FAQ. Wenn Sie Casengo und haben (Link: http: //support.casengo.com/support Konto = 18 & page = Artikel & id = 48010 Text: fähigen pre-Chat), Casengo werden die relevanten Artikel aus Ihrer Wissensbasis als Antwort zur Verfügung zu stellen Chat-Anforderung jedes Kunden.

Diese vorgefertigten Antworten sparen Zeit für Sie und Ihre Kunden: Letztere sind mit den entsprechenden Link (e) dargestellt, um ihre Frage zu beantworten und vielleicht nicht einmal mehr brauchst eine Live-Chat-Unterhaltung. Und die FAQs auch sparen Sie Zeit, da sie es einfacher für Ihre Kunden, sich, ohne mit Ihnen zu engagieren helfen. Sondern weil sie wissen, dass du da bist, um mit ihnen unterhalten, wenn sie es brauchen, erhalten Sie das Beste aus beiden Welten.

(Bild: screenshot-5.png)

Schritt 3: Zeigen Sie ihnen, was du hast!

Viele Unternehmen scheinen zu denken, dass die Schaffung von nette Features ist genug, aber leider ist das nicht der Fall ist: man muss die Menschen, was du hast zu zeigen. Und mit ein wenig Aufwand im Vorfeld, werden Sie in der Lage, Ihre Kunden (und sich selbst) auf der Bahn zu sparen eine Menge von Zeit.

So, jetzt, dass Sie all diese Arbeit in der Zusammenstellung der effektivsten KB möglich gesetzt haben, sollten Sie besser teilen Sie sie mit der Welt. Schreiben Sie eine nette kleine Erklärung, die Sie auf Ihr Unternehmen Facebook-Seite veröffentlichen können. Binden Sie einen Link an prominenter Stelle - wahrscheinlich auf jeder Seite - auf Ihrer Website. Tweete über sie. Und abhängig von der Art der Firma, die Sie ausführen, könnte ein kurzer Satz in Ihrer E-Mail Signatur genau das Richtige, um treue Kunden, um die Existenz des neuen Wissensdatenbank aufmerksam zu sein.

Es kann verlockend sein, zu glauben, dass die Schaffung einer effektiven Website erfordert einen enormen Budget und eine massive Team, aber die Wahrheit ist, dass die einfachsten Lösungen sind oft die effektivste. Wenn Sie versuchen, herauszufinden, wie man die bestmögliche Wissensbasis zu kompilieren, denken Sie daran, um es so einfach wie möglich - ohne es zu übertreiben. Wie Einstein angeblich sagte: "Alles sollte so einfach wie möglich, aber nicht einfacher."

Wie Sie Ihren Weg in außergewöhnlichen Kundendienst WhatsApp

Immer mehr Unternehmen haben mit WhatsApp an den Kundendienst in letzter Zeit bieten gestartet. Im Geist der (Link: https://www.casengo.com/blog/what-are-your-customer-service-new-years-resolutions/ Text: Kundengespräche, wo sie sind), wird dieser beliebte Messaging-App behauptet ihren Platz neben E-Mail, Chat und anderen sozialen Medien.

WhatsApp ist heiß - so heiß, dass wir bei Casengo kürzlich (Link: https://www.casengo.com/blog/casengo-the-first-customer-service-platform-with-whatsapp/ Text: hielt ein Hackathon) zu entwickeln einen funktionierenden Prototyp eines WhatsApp Integration in unsere eigene Mehrkanal-Kundendienst-Software, die noch nie zuvor getan hatte. Wir zog es ab, und wir sind jetzt mit Anfragen von Unternehmen, die scharf auf mit WhatsApp effizienter mit Casengo sind überschwemmt!

Aber bevor Sie den Chat mit Ihren Kunden mit der neuen Funktion springen, sich ein paar Minuten auffrischen die Dos und Don'ts der Geschäftstätigkeit über WhatsApp.

Wirken wie ein Profi auf WhatsApp Do

Wenn Sie WhatsApp in Ihrem persönlichen Leben zu verwenden, sind Sie wahrscheinlich, um Vertauschen witzelt mit deinen Freunden verwendet, mit viel der vielen netten, Spaß und manchmal sogar leicht offensive Emojis verfügbar sind, und unter den gelegentlichen Angriff "(Link: http: / /www.techopedia.com/definition/23450/fat-finger-error Text: Fettfinger-Syndrom) 'in Ihre Schrittlänge.

Wenn Sie, die Sie sich als Privatperson, das ist kein Problem. Aber wenn Sie, die gerade Ihr Unternehmen, würden Sie besser professionell. Ihr Kunde, obwohl, ist wahrscheinlich nicht bei der Arbeit, und ist das Schreiben auf seinem Telefon mit dem unvermeidlichen Fehler und Abkürzungen, die gehen zusammen mit diesem. Lassen Sie sich diese Lässigkeit täuschen zu denken, dass es okay für Sie, um zu lässig und gesprächig sein. Ist es nicht. Und bitte, unabhängig davon, was der Kunde tut, (Link: http://www.newrepublic.com/article/115726/period-our-simplest-punctuation-mark-has-become-sign-anger Text: Verwenden Sie Großbuchstaben und Punkte).

Bedenken Sie, dass durch Screenshots und Twitter, ist alles, was Sie über WhatsApp sagen, möglicherweise eine Frage der öffentlichen Eintrag, genauso wie es wäre, wenn Sie es per E-Mail gesendet. Das gleiche Maß an Professionalität ist gefragt.

Übermäßig formalen auf WhatsApp Sie sich nicht,

Aber hier ist das Ding. Ja, du bist immer noch die gleiche Arbeit, aber das Medium der Kommunikation hat sich verändert und Sie mit ihm ändern. Sie können zwar nicht zu lässig sein, können Sie auch nicht zu weit in die andere Richtung. Sie wollen nicht versehentlich Ihren Kunden wie ein hick fühlen sich durch die Verwendung übermäßig formalen Sprache.

Denke, dass wir zu viel verlangt? Nun, das Online-Kundenservice eine Rolle, die für echte Schreibfähigkeiten und die Fähigkeit, die Stimmung und den Charakter eines Kunden Online beurteilen nennt. Lassen Sie sich nicht die traditionell niedrigen Lohnniveaus täuschen zu denken, dass es ist eine Aufgabe, die jeder tun könnte.

(Und wenn Sie dachten an die Einrichtung ein paar Makros für Ihre WhatsApp-Sitzungen, sehr vorsichtig sein, Sie wissen nicht, dass die Leute denken, dass sie (Link:. Http://www.entrepreneur.com/article/222464 Text : Chat mit einem Bot) Nehmen Sie sich ein paar Sekunden, um eine persönliche Antwort zu komponieren)..

Bewahren Sie Ihre Antworten kurz und schnell auf WhatsApp

Kunden, die auf WhatsApp halten sind möglicherweise auf dem Sprung, und fast sicher haben einen winzigen Bildschirm zu bewältigen - so halten Sie Ihre Antworten so kurz wie möglich. Sie müssen einfach, auf einen Blick zu lesen. Wenn Ihre Antwort nicht auf einem Smartphone Bildschirm passen, es ist zu lang.

Darüber hinaus verbringen Sie nicht zu lange Handwerk die perfekte Antwort auf die Abfrage. Sie müssen schnell sein - Ihr Kunde WhatsApp gewählt, weil er oder sie nicht den ganzen Tag Zeit. Sie müssen in der Lage, auf dem Sprung Korrektur gelesen werden, aber es ist unvermeidlich, dass Sie gelegentlich Fehler machen. Nicht schwitzen. Es ist besser, haben die ungeraden Tippfehler gehen, um einen Kunden, als Wort-perfekt sein und halten Sie ihn oder sie wartet. Und wartete. Und wartete.

WhatsApp Kunden-Service ist trügerisch einfach auf der Oberfläche. Viele von uns sind mit Chat in unserem Privatleben verwendet, so dass wir denken, wir wissen, wie es geht. Mit ihm in einem professionellen Umfeld ist etwas ganz anderes, und mehr noch, wenn Ihr Chatpartner nicht im Profi-Modus. Aber mit ein wenig Aufwand, werden Sie helfen Sie Ihren Kunden, wie die Pro sind Sie - und auf ihren bevorzugten Kanal.

3 golden rules for writing a decent customer email

It might be getting slightly old-fashioned, but in essence, email can still be a convenient communication channel for both business and customer. Customers can reach out to businesses at any time of the day or night, taking the time to outline their issues without having somebody hanging on the other end of the phone line. It’s simpler and easier for all concerned.

Or is it? Some companies seem to use email because it’s faster and easier for them. They use email programmes which allow them to respond to customers in the most efficient way possible – but only because they want to keep their own costs down. If the customer is actually helped by the response, well hey, that’s just an added bonus! As long as the service reps ‘process’ the ‘ticket’, they consider their job done.

The wrong end of the telescope

I encountered this mindset a few days ago. I used the customer service contact form on a company website to ask my question. The reply I received had a very odd subject line: a single number ‘1’. Let me copy and paste the equally stunning body text:

"Thank you for your inquiry of [X brand] products. We only service the United States and Canada from this location. Please contact the facility closest to you for further assistance. They will be happy to assist you. You can view all of our offices worldwide at [X website]. We apologize for any inconvenience this may have caused."

The intriguing bit about this email is that it’s almost as if the macro – and a macro it clearly is – was composed with the express aim of letting customers know that the company does not care about them. It doesn’t contain a single one of the essential ingredients for a decent customer email.

Some customer service reps, indeed, are looking down the wrong end of the telescope. Although they should be helping customers to find the answers they need (and thus to promote the company’s image), they’re only concerned about processing emails as quickly as possible.

Meanwhile, marketers focus on advertising and put an enormous amount of effort into attracting new customers. But just a little bit of effort spent on customer service emails is worth a fortune invested in advertising. Be sure to follow the three golden rules when writing to your customers.

1. Personalise your email’s subject line

Perhaps that lonely figure 1 really does mean something to the company concerned. From my point of view, it looked like the sender needed to put something there and just clicked on the first key that caught his eye.

Sadly this defeats the purpose of a subject line, which is to save the recipient some time. As the reader’s first impression of the message, the subject line should sum up the contents of the email. Choose something relevant, like “Reply to your query about X”, “Your order at X”, or even “X opening hours. Putting even a teeny bit of effort into your subject line helps to make your message more personal and makes the entire email more believable.

2. Make it sound like you care

No matter how boring your customers’ issues may be to you, they’re important to them. They wouldn’t have written to you otherwise, would they? Be sure that you match their enthusiasm. After all, if you don’t care about your business, why would you expect anybody else to? (And if you hire other people to take care of customer service, read our handy guide on how to get the best from them.)

Use a friendly, personal tone in your message. When writing the awful email I got, it would only have taken the customer service rep a few extra seconds to type: “Dear Kelly.” The fact that he didn’t even bother to address me… well, it speaks volumes.

3. Don’t give your customers the email cold shoulder

Your customer has written to you for help – so help them. In the email I received, the person who “helped” me couldn’t even be bothered to look up the specific office I needed to contact. It would have been a small amount of work for him to have copied and pasted the information into the body of the email. Instead, I was asked to click on a link and trawl through a list of all of their offices worldwide. (The best part? None of them included email addresses. Well, that’s one way of keeping your inbox empty.) And would it really have been so hard for him to have forwarded my email to a colleague who could help me, asking that person to assist me?

Household brands like the one I emailed spend many millions – if not billions – each year on advertising. They employ print, television and online advertising in an effort to convince consumers that they care about their needs and know how to fulfil them. And all that good work is totally undone when their customer service staff demonstrate very clearly that they could not care less.

The recipients of their icy emails will probably not try to contact them again; they’ll simply go elsewhere. Following the 3 golden rules isn’t going to guarantee you a happy customer every time. It will, however, help to ensure that you come across as credible and caring. When a customer reaches out to you, you have an amazing opportunity to show that person just how fabulous your company is. It’s marketing gold; don’t just throw it away.